November 19, 2017

Manatee

Ein Manatee ist eine Rundschwanzseekuh die es besonders in Florida gibt

Besonders in Florida gibt es sehr viele Manatee und man findet diese praktisch überall wo es Wasser gibt. Auf Deutsch nennt man diese Meeresbewohner Rundschwanzseekühe. Sie gehören zu Seekühen und sehen auf den ersten Blick sehr außergewöhnlich aus. Dabei gibt es drei unterschiedliche Arten der Manatee. Das sind der Karibik Manati ( T. Manatus ), der Amazonas Manati ( T. Inunguis ) und der Afrikanische Manati ( T. Senegalensis ).

Woran erkennt man einen Manatee

Man kann einen Manatee an der Schwanzflosse erkennen die rund oder auch spatenförmig aussieht. Weiterhin ist der Körper rund und sehr dick. Der Kopf ist sehr klein und auch eckig zugleich. Aber dafür hat ein Manatee eine sehr große Schnauze damit er natürlich sehr viel fressen kann. Weiterhin sind die Augen sehr klein und die Besonderheit ist dass er nur sechs Halswirbel hat. Wenn man zum ersten Mal eines der Tiere zu sehen bekommt dann wird man bestimmt erstaunt sein. So etwas bekommt man eigentlich nur in Florida zu sehen. Weiterhin erkennt man einen Manatee an der Hautfarbe. Diese ist in der Regel grau oder etwas braun gefärbt. Diese kann bis zu fünf Zentimeter dick werden. Sie haben keine Haare und die Haut ist glatt.

Gewicht und Länge

Bei einem Manatee handelt es sich um ein schweres Säugetier. Ein Gewicht von bis zu 500 Kilogramm ist keine Seltenheit und wenn man gerade mit einem Boot auf dem River unterwegs ist dann sollte man am besten einen Manatee ausweichen. Dieser kann locker ein Boot umkippen da er sehr viel Kraft hat. Die Kopfrumpflänge beträgt zwischen 2,5 bis 4,5 Meter. Dieser ist natürlich ausgeprägt wie groß das Tier geworden ist. Aber in der Regel sind alle sehr groß und haben eine Länge von bis zu drei Metern. Wenn diese an die Wasseroberfläche kommen dann wird man bestimmt erstaunt sein was dort aus dem Wasser kommt.

Gibt es in Cape Coral auch Manatee

Selbstverständlich gibt es dort auch Manatees und diese halten sich überwiegend in Kanälen und Flüßen auf. Die Stadt Cape Coral ist deshalb perfekt dafür geeignet. Aber man findet diese nicht nur in Florida sondern auch im US Bundesstaat Georgia. Weiterhin auch in Mittelamerika, Südamerika und auf einigen Karibischen Inseln. Also gibt es diese nicht nur in Florida und die Säugetiere haben sich auf viele Kontinente ausgebreitet. Ein Manatee kann in Salz und auch im Süßwasser leben. Aber damit sich dieses Tier besonders wohlfühlen kann benötigt er eine Wassertemperatur von um die 20 Grad. Also hält er sich nur in Gebieten auf wo es auch warm ist.

Geschwindigkeit

Normalerweise bewegt sich ein Manatee mit einer Geschwindigkeit von drei bis sieben Kilometern in der Stunde. Wenn er sich aber bedroht fühlt dann kann dieser eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h erreichen. Also sollte man mit einem Boot nicht zu Nahe kommen da sich ein Manatee dann bedroht fühlen kann. Deshalb gibt es auch in Florida sogenannte Manatee Zones wo man dann mit dem Boot langsamen fahren muß. Dies ist dann an einem Schild zu erkennen wo sich die Säugetiere besonders gerne aufhalten.

Aktivität

Ein Manatee kann unter Tags oder auch Nachts aktiv sein. Das heißt er frisst zum Beispiel unter Tags bis zu acht Stunden und danach folgt dann wieder eine Ruhephase von acht Stunden. Das ist ähnlich wie bei Menschen und nach dem Fressen muß er sich wieder erholen. Während der Ruhephase treibt er entweder unter der Wasseroberfläche oder am Grund. Dann sollte man auf keinen Fall diesen stören da man diesen verletzen kann. Das möchte man bestimmt nicht machen.

Ein Manatee in Florida

Nahrung

Sehr interessant ist sicherlich auch die Nahrung von einem Manatee. Es sind Pflanzenfresser und diese ernähren sich in der Regel von Seegras, Wassersalat oder auch Grundnesseln. Wenn man also in Cape Coral in einem Kanal unterwegs ist wo es diese besonders viel gibt dann hat man hohe Chancen einen zu sehen. Normalerweise sind diese sehr scheu und man bekommt diese nicht zu Gesicht. Aber auf Captiva Island oder Sanibel Island hat man immer sehr gute Chancen einen Manatee zu sehen. Dort gibt es perfekte Lebensbedingungen für die Rundschwanzseekuh.

Fortpflanzung

Bei einem Manatee gibt es keine feste Paarungszeit. Dieser pflanzt sich über das ganze Jahre fort. Die Tragzeit beträgt zwischen 12 bis 13 Monaten. Danach kommt ein neues Jungtier zur Welt. Geboren wird dieses zuerst mit dem Schwanz und ein neugeborenes Jungtier wiegt schon bis zu 15 Kilogramm. Bei der Geburt sind diese schon sehr weit entwickelt und können bereits ab dem ersten Lebenstag schwimmen und selber Luft holen. Eine feste Nahrung wird zwischen dem ersten und dritten Monat zu sich genommen. Ausgewachsen sind diese nach zwei Jahren. Ein Manatee hat immer eine sehr enge Bindung zu seiner Mutter und man sieht in der Regel immer mehrere auf einmal. Ein Manatee kann bis zu 60 Jahre alt werden.

Wieviele Tiere gibt es noch in Florida

Man schätzt dass es in Florida noch rund 3.000 Manatee gibt. Da diese so Selten sind stehen diese unter Naturschutz. Man sollte es auf jeden Fall vermeiden diese mit einem Boot zu verletzen. Wie schon erwähnt gibt es dafür extra Zonen. Ein Manatee muß alle paar Minuten wieder auftauchen um Luft zu holen. Deshalb schwimmt dieser überwiegend unter der Wasseroberfläche. Deshalb wird er oft auch von einem Boot angefahren.

Gefährlichkeit

Ein Manatee ist nicht gefährlich und man braucht keine Angst vor Ihm zu haben. Sie haben keine natürlichen Feinde und fressen in der Regel den ganzen Tag. In der Regel hat dieser natürlich Angst vor den Menschen und besonders Booten. Deshalb ist es ein sehr scheues Tier und man braucht viel Glück wenn man einen zu Sehen bekommt. Aber es gibt Gebiete wo dieser sich sehr gerne aufhält. Das kann man an den Pflanzen erkennen wo er sich gerne ernährt.

Manatee Touren

Wenn man aber unbedingt einen Manatee sehen möchte und nicht auf sein Glück hoffen möchte dann sollte man eine Manatee Tour machen. Es gibt zahlreiche Anbieter in Florida die so etwas anbieten. Zum Beispiel auf dem Crystal River hat man immer eine sehr gute Möglichkeit einen zu Gesicht zu bekommen. Man kann mit diesen auch schwimmen gehen und daß ist sicherlich ein besonderes Erlebnis im Florida Urlaub.

Villa Sedona
Villa Coral Laguna
4 Schlafzimmer
4 Badezimmer
Wohnfläche 300 qm²
Süd Lage
ab 300 Euro pro Tag
4 Schlafzimmer
4 Badezimmer
Wohnfläche 250 qm²
West Lage
ab 222 US $ pro Tag
Villa Summertime
Villa Ibis
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
Wohnfläche 160 qm²
Süd Lage
ab 75 Euro pro Tag
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
Wohnfläche 155 qm²
Süd Lage
ab 80 Euro pro Tag

Allgemeine Informationen